Was bleibt...

Was bleibt,
wenn das Vergessen die Erinnerung schluckt und die Persönlichkeit verändert?
Was trägt
,
wenn die Beziehung und der Alltag geprägt ist von Hilflosigkeit, Angst, Wut und Trauer bei den erkrankten Menschen und deren Familien?
Was verbindet
,
die erkrankten Menschen mit ihrer Umwelt,
wenn sie selbst nicht mehr verstehen und alle Zugänge
nach außen verschlossen scheinen?
Was ist
,
mit den Gefühlen, dem Wissen und den Erfahrungen,
wenn das Gehirn seine Funktion mehr und mehr einbüßt?

Wir suchen einen Ort, wo wir sein dürfen, wie wir sind;
wo das, was uns bewegt, Raum und Zeit hat; wo unsere Geschichte wertschätzend erhalten bleibt; wo unsere Seele gestärkt hervorgeht.

Dafür setzt sich das ehrenamtlich arbeitendeTeam der

Alzheimer Gesellschaft Untermain e. V.
- Hilfe bei Demenz
-

ein, um Betroffene und Angehörige zu unterstützen.


Das Vorstandsteam:
Sabine Geipel, Vorsitzende (E-Mail)
Stefanie Klug, Kassiererin (E-Mail)


Unser Leitbild

ist deckungsgleich mit dem Leitbild der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

Die  Alzheimer Gesellschaft Untermain e. V. ist eine Selbsthilfeorganisation.
Bei uns engagieren sich Angehörige der Erkrankten und nach Möglichkeit
die Betroffenen selbst, sowie Ehren- und Hauptamtliche verschiedener
Berufsgruppen.
Als freiwilliger Zusammenschluss sind wir vom Ehrenamt geprägt.
Die unterschiedlichen Mitglieder unserer Gesellschaft arbeiten gleichberechtigt
und vertrauensvoll zusammen.
Wir finanzieren uns als gemeinnützige Organisation aus Mitgliedsbeiträgen,
Spenden, Geldern der öffentlichen Hand und zweckgebundenen
Fördermitteln.

Unsere Aktivitäten

Interaktives Theater

  • In unserem interaktiven Theater "Lichtblick" werden 3 Szenen aus Alltagssituationen im Umgang mit Demenzkranken gezeigt. Unsere Intention besteht darin, Aufklärungsarbeit im Bereich Demenz zu leisten und aktive Hilfsangebote aufzuzeigen, damit sich Betroffene und deren Angehörige in unserer gesellschaftlichen Mitte auch weiterhin aufgehoben fühlen. 

Beratung und Information für Betroffene und Angehörige

  • Wir möchten Alltagshilfen aufzeigen, damit Betroffene und Angehörige das Zusammenleben trotz Demenz genießen können. Unser Schwerpunkt liegt darin, das Bewußtsein dafür zu schärfen, daß Betroffene reich sind an Ressourcen, wenn diese erkannt, genutzt und gefördert werden. Wir von der Alzheimer Gesellschaft Untermain e.V. beraten Sie gerne individuell und vertraulich.

    Vereinbaren Sie einen Termin:
    per Telefon: 0151 / 55 690 616
    oder per E-Mail: alzheimer.gesellschaft.untermain@live.de

Öffentlichkeitsarbeit

Wir informieren zum Thema Demenz:


Wir freuen uns über Ihre Unterstützung

in unserem Theaterteam, als Mitglied in unserem Verein oder durch einen Spendenbeitrag:

Sparkasse Miltenberg-Obernburg, Konto 501154314, BLZ: 79650000
(Spenden ESt.abzugsfähig lt. §52 Abgabenordnung des deutschen Steuerrechts)